Kategorien
Aktuelles Allgemein

Hochwasserübung

Um bei Hochwassereinsätzen besser gerüstet zu sein, übten unsere Bootsführer gestern mit der Wasserwacht Eching für den Ernstfall auf der Isar.

Auf einem See verhält sich ein Boot anders als auf einem Fluss. Daher war die größte Herausforderung das „Lesen“ der Strömung und das Verhalten des Bootes im Fließwasser. Dabei wurden verschiedene Manöver geübt, wie unter anderem das Boot an Boot fahren. Dies wird zum Beispiel gemacht um während der Fahrt Gegenstände zu tauschen. Aber auch die Personenrettung kam nicht zu kurz. Um dies zu Trainieren wurden Kanister, die zuvor ins Wasser geworfen wurden, ins Boot zurück geholt. Der Kanister simuliert dabei eine leblose Person.

Zur Absicherung der Bootsmannschaften standen auf der Korbiniansbrücke zwei Sicherungsposten. Diese suchten das Wasser nach Treibgut ab, welches zur Gefahr werden kann. Es waren zudem immer mindestens zwei Boote im Wasser um sich gegenseitig abzusichern.